Sorgenvoller Blick in die Zukunft

eingetragen in: Allgemein | 0

Seit 21 Jahren kümmert sich der Förderverein Bahnhof Deuz nun schon um das historische Gebäude im Ortskern – und das mit viel Herzblut. So wurden unlängst erst wieder 28 000 Euro in die Sanierung der Außenfassade gesteckt; beachtliche 8000 Euro wurden dabei gespendet, die verbleibende Summe teilten sich der Förderverein und die Stadt Netphen. Als Einnahmequelle des Vereins dient der Bahnhof selbst, der, so Schriftführerin Sigrid Lüning, nahezu wöchentlich vermietet werde. Das neueste Vorzeigeobjekt sei der installierte Lastenaufzug im Gebäude. Doch während die Instandsetzung des Gebäudes und dessen Vermietung (noch) ganz gut funktionieren, blickt der achtköpfige Vorstand mittlerweile mit Sorgen auf den Rückgang seiner Mitgliederzahlen: 90 Unterstützer sind es noch, 125 waren es vor Jahren. Um die Zukunft des historischen Bahnhofs aber zu sichern, sei noch mehr Zuspruch aus der Bevölkerung erforderlich.

Siegener Zeitung, 20.8.2016