Errichtung eines Glaspavillons zur Präsentation des Modells des „ersten Motoromnibusses der Welt“

eingetragen in: Allgemein | 0

img_0051

Große Ereignisse werfen ihren Schatten mit Spatenstich voraus: 2020 wird das 125-jährige Jubiläum des ersten motorbetriebenen Benzin-Omnibusses auf der Strecke von Deuz über Netphen nach Siegen gefeiert.

Anfang November kann man aber schon ein besonderes Highlight am Deuzer Bahnhof bewundern: Ein Glaspavillon mit dem Nachbau des legendären Motoromnibus, der vom Geschäftsführer der Firma Walzen-Irle, Dr. Jaxa von Schweinichen, als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt wurde. Was im kleinen Kreis um Bürgermeister Paul Wagener und mit dem Förderverein Bahnhof Deuz begann, ist jetzt Wirklichkeit geworden.

img_00526,40 mal 4,90 Meter groß ist der mit dickem Sicherheitsglas, Beleuchtung, Info- und Entlüftungssystem ausgestattete Pavillon vor dem Deuzer Bahnhof. Rund 20.000 Euro kostet der Pavillon, wobei die Summe durch Sponsoren aufgebracht wird. Paul Wagener hob die einzigartige Zukunfts-Entwicklung in Deuz hervor, „auf der einen Seite die technische Geschichte und am Bühlgarten das Vorhaben für die Jugend.“

Quelle: http://www.siegerlandkurier.de/lokales/netphen/glaspavillon-legendaeren-motoromnibus-wird-deuz-gebaut-6803486.html

https://www.netphen.de/Quicknavigation/Startseite/Errichtung-eines-Glaspavillons-zur-Präsentation-des-Modells-des-ersten-Motoromnibusses-der-Welt-.php?object=tx%7C2267.1&ModID=7&FID=2267.2266.1&NavID=2267.47